instagramlogo
facebooklogo






6 Ideen für Ausflüge ab Hamburg im Winter

Wie wäre es mit einem kleinen Ausflug zur Winterzeit? Auch ohne eigenes Auto ist das gut möglich. Hier sind ein paar Ideen.

Die Kosten richten sich dabei nach der Zeit und Distanz die zurückgelegt wird. Wer also zum Beispiel auf Fehmarn oder im alten Land ein wenig mehr cruisen möchte, der kann einfach die Distanz auf dannlos.de anpassen und die Kosten neu berechnen.

Auch kann es verlockend sein, sich für die Fahrt mal ein etwas netteres Auto zu gönnen. DriveNow hat da ein paar schöne Autos, wie den 1er BMW im Angebot, mit denen sich wohl auch gerne der ein oder andere Kilometer verfahren lässt. Mit dem Tarif-Rechner hast Du die Kosten aber schnell im Blick. Am Besten vorher einen kleinen Puffer einplanen, dann sind die Kosten überschaubar.



1. Die alte Hansestadt Lübeck

Impression Lübeck

In unter einer Stunde erreicht man von Hamburg aus Lübeck. Die alte Hansestadt hat eine malerische Altstadt, die viel Charme versprüht. Alte Kaufmannshäuser geben einen Einblick in die wohlhabende Geschichte der Stadt, die auch für ihr Marzipan bekannt ist.

Die kleinen Gassen der Altstadt, die unmittelbar am Hafen liegt, geben schnell Aufschluss, warum sie zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Neben einigen Berümtheiten ist auch die Kaufmannsfamilie Buddenbrooks hier mit ihrem Haus vertreten.

Von Hamburg nach Lübeck fährt man etwa 70 km. Hin und zurück sind daher 140 km zurückzulegen. Bei einer Zeit von 9 Stunden kommen ist der Trip bereits ab ca. 50 Euro möglich.

Weitere Informationen: Lübeck Reiseführer



2. Schwerin und das Schweriner Schloß

Impressionen Schwerin

Schwerin hat eine tolle Altstadt zu bieten. Einen imposanten Eindruck liefert auch das Schweriner Schloß, das ein Museum beherbergt und sicherlich eine tollen Anblick und Einblick in die Geschichte Schwerins bietet.

Der naheliegende Schweriner See hat eine tolle Farbe und bietet auch im Winter tolle Möglichkeiten die Augen zu verwöhnen. Wer verrückt genug ist, kann im nördlichen Teil auch den Kite auspacken und sich in die eisigen Fluten stürzen.

Von Hamburg nach Schwerin fährt man etwa 115 km. Hin und zurück sind daher 230 km zurückzulegen. Bei einer Zeit von 9 Stunden kommen ist der Trip bereits ab ca. 60 Euro möglich.

Weitere Informationen: Schwerin Reiseführer



3. Fehmarn, die Sonneninsel

Impression Fehmarn

Fehmarn ist auch im Winter einen Ausflug wert. Durch die exponierte Insellage ist hier ein ums andere Mal sonniges Wetter zu erwarten. Auch wenn es in Hamburg grau und diesig ist, kann Fehmarn häufig mit Sonnenschein und gutem Wetter punkten. Im Zentrum Burg ist ein netter Weihnachtsmarkt, ein paar Boutiquen und auch das ein oder andere Restaurant, um den Appetit nach einem Winterspaziergang zu stillen.

Auch sonst lädt die Insel mit den zahlreichen Stränden zu Spaziergängen ein. Der kleine Hafen in Orth bietet z.B. einen guten Ausgangspunkt für eine Wanderung um die Orther Reede oder zum Leuchturm Flügge.

Zahlreiche Webcams verraten schon im Voraus, ob die Sonne tatsächlich scheint (Webcams).

Von Hamburg nach Fehmarn fährt man etwa 165 km. Hin und zurück sind daher 330 km zurückzulegen. Bei einer Zeit von 9 Stunden kommen ist der Trip bereits ab ca. 75 Euro möglich.

Weitere Informationen: Wikivoyage Eintrag zu Fehmarn



4. Ski fahren in Hamburg!

Skihalle Wittenburg

Na gut, in der Nähe von Hamburg. Aber als Flachländler ist man ja ohnehin nicht verwöhnt.

Bald beginnt die Ski-Zeit! Was liegt da näher, als sich mit Skigymnastik auf die bevorstehende Belastung vorzubereiten? Klar, vor dem heimischen Fernseher geht das seit Jahrzehnten (Tele Gym), aber gegen echten Schnee ist doch auch nichts einzuwenden?

Den Hamburgern bieten sich dazu zwei Möglichkeiten, die mit dem Auto gut zu erreichen sind. Zum Einen der Snow-Dome Bispingen im Süden Hamburgs. Alternativ gibt es das Alpincenter in Wittenburg im Osten. Beides sind Skihallen, die eine kurze Piste aus Kunstschnee bieten auf der man ein paar Schwünge hinlegen kann.

Aus eigener Erfahrung würde ich sagen, dass ein Kurztrip ausreicht. Letzten Endes fehlt nicht nur das Alpenpanorama, sondern auch die Sonne. Sehr warm anziehen ist also Pflicht, da auf den 300 Metern Piste kaum genug Zeit bleibt den Körper zum Schwitzen zu bringen. Ein lustiger Ausflug kann es aber dennoch werden.

Also auf ins Auto und los! Die Kosten der Anreise sind überschaubar auf dannlos.de zu berechnen.

Von Hamburg nach Bispingen zum Snow-Dome fährt man etwa 60 km. Hin und zurück sind daher 120 km zurückzulegen. Bei einer Zeit von 6 Stunden kommen ist der Trip bereits ab ca. 35 Euro möglich.
Von Hamburg nach Wittenburg ins Alpincenter fährt man etwa 80 km. Hin und zurück sind daher 160 km zurückzulegen. Bei einer Zeit von 6 Stunden kommen ist der Trip bereits ab ca. 45 Euro möglich.


Weitere Informationen:
Alpincenter Wittenburg
Snow-Dome Bispingen



5. Weihnachtsmarkt im alten Land

Weihnachtsmarkt Stade

Zahlreiche Weihnachstmärkte laden zu einer Fahr ins das Umland von Hamburg ein. Besonders hübsch ist z.B. der Weihnachtsmarkt in Stade. In der alten Hansestadt kann man toll in die Weihnachtsatmosphäre eintauchen.

Aber auch zahlreiche andere Städte haben Weihnachtsmärkte, für die sich ein kurzer Trip lohnt. Bitte bedenkt aber, dass beim Carsharing 0,0 Promille gelten. Der Fahrer muss sich daher an den Kinderpunsch halten.

Von Hamburg nach Stade fährt man etwa 55 km. Hin und zurück sind daher 110 km zurückzulegen. Bei einer Zeit von 9 Stunden kommen ist der Trip bereits ab ca. 45 Euro möglich.

Weitere Informationen: Weihnachtsmärkte im alten Land



6. Weihnachtsbaum selber schlagen

Gut Schoenau

Den eigenen Weihnachtsbaum fällen? In Hamburg? In einer Stadt? Das scheint unmöglich, doch man muss nicht weit fahren, um die Möglichkeit dazu zu haben. Z.B. im Gut Schoenau etwa 30km im Osten von Hamburg lässt sich dies umsetzen.

Auch im Angebot sind dabei heiße Erbsensuppe und ein Glühwein wird auch angeboten. Bitte bedenkt aber, dass beim Carsharing 0,0 Promille gelten. Der Fahrer muss sich daher an den Kinderpunsch halten.

Von Hamburg zum Gut Schoenau fährt man etwa 30 km. Hin und zurück sind daher 60 km zurückzulegen. Bei einer Zeit von 4 Stunden kommen ist der Trip bereits ab ca. 20 Euro möglich.


Weitere Informationen: Gut Schoenau



Stand: November 2018